Unternehmen

Im gleichen Jahrhundert, als McCormick mit dem aus Holz gebauten ersten mechanischen Getreidemähers einen entscheidenden Meilenstein in der Landwirtschaft setzte, eröffnete J. Rappenecker 1895 in Biberach eine Wagnerei und baute auch Geräte aus Holz für die Landwirtschaft. 1938 ging das Geschäft an dessen Schwiegersohn, Karl Moser, über, der weiterhin die Landwirte mit Geräten und Wagen versorgte. Da von diesen Geräten und Fahrzeugen immer mehr Perfektion gefordert wurde, musste auch der Werkstoff Holz durch Stahl ersetzt werden. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden wurde der Betrieb aus der Geroldseckerstraße in die Brucher Straße umgesiedelt. 1963 übernahm dessen Sohn, Ludwig Moser, Landmaschinenmechanikermeister, die Führung des Unternehmens und modernisierte den Betrieb auf den damals neusten Stand der Landtechnik. Seit dem Jahr 2009 ist Ludwigs Sohn Robert Moser Geschäftsführer. Er leitet heute den etablierten Fachbetrieb für Landmaschinen, Motor-, Reinigungs-, und Kommunalgeräte.

ILBT-Baden.png
logo_bv[1].png

Als landtechnischer Fachbetrieb sind wir Mitglied in der Innung Land-Bautechnik Baden.